Keiner muss alles allein können, um selbstbestimmt zu leben.

Begleitete Elternschaft

Dieses Angebot richtet sich an Mütter/Väter/Eltern mit einer geistigen Beeinträchtigung, um gemeinsam mit ihrem Kind ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Ziel der Begleitenden Elternschaft ist es, geistig beeinträchtigten Eltern die Möglichkeit zu geben, ein Familienleben kennen zu lernen und neu zu gestalten, welches das Wohl des Kindes sicherstellt.

In intensiver Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern ist es gelungen, ein Betreuungsangebot zu schaffen, das es Müttern oder Vätern mit einer geistigen Behinderung ermöglicht, Kompetenzen im Bereich der Pflege, Versorgung und Erziehung ihres Kindes zu erwerben. Dabei unterstützen, beraten, motivieren und begleiten die Mitarbeiterinnen die Eltern mit dem Ziel, eigene Ressourcen zu fördern und ein Verantwortungsbewusstsein der Eltern für ihr Kind zu entwickeln.

Die Mütter oder Väter leben mit ihren Kindern in 3-Raum-Wohnungen nachbarschaftlich in einem Haus zusammen. Hier befinden sich auch Gemeinschaftsräume für Aktivitäten und Förderungen, das Büro der Fachkräfte sowie hinter dem Haus ein umzäunter Gartenbereich.

Zielgruppe

  • Zielgruppe sind Mütter/Väter/Eltern mit einer geistigen Behinderung, die selbständig mit ihrem Kind leben wollen, jedoch nicht in der Lage sind, ihr Kind allein zu versorgen und zu erziehen

Rechtsgrundlage

  • Mütter/Vater/Eltern: Sozialgesetzbuch (SGB XII) §§ 53, 54
  • Kinder: Sozialgesetzbuch (SGB VIII) § 34

Leistungen

So viel Hilfe wie nötig und so viel Selbständigkeit wie möglich – an diesem Prinzip orientiert sich das Leistungsangebot.
Grundlage der Leistungserbringung ist das individuelle Betreuungsverhältnis, in dem die fallzuständige Mitarbeiterin ganzheitlich und beziehungskonstant zuständig ist.

Die bedarfsgerechten und auf die Person zugeschnittenen Leistungen ermöglichen es Müttern oder Vätern, ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben mit ihrem Kind zu führen. Dazu gehören unter anderem:

  • individuelle Beratung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung mit Kind
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Mutter/des Vaters
  • Unterstützung bei der Versorgung, Pflege, Erziehung und Förderung des Kindes
  • Anregungen zur Tages- und Freizeitgestaltung
  • Unterstützung bei der Pflege von Kontakten zu Angehörigen und Freunden
  • Entwicklung und Gestaltung einer langfristigen Lebensperspektive
  • Betreuung durch die Fachkräfte erfolgt rund um die Uhr (Tag und Nacht) an 365 Tagen im Jahr

Methoden

  • Einzelfallhilfe
  • Gruppenarbeit
  • Krisenintervention
  • kulturelle Animation

Ziele

  • Aufgabe der „Begleiteten Elternschaft" ist es, Müttern und Vätern, die in ihrer geistigen Entwicklung beeinträchtigt sind, ein Zusammenleben als Familie mit ihren Kindern zu ermöglichen und sie gleichberechtigt am Leben in der Gemeinschaft und Gesellschaft teilhaben zu lassen
  • Die konkreten Ziele umfassen die Unterstützung im Hinblick auf ein selbstbestimmtes Leben, Unterstützung bei der Pflege, Erziehung und Versorgung des Kindes sowie bei der Wahrnehmung der Elternrolle

Fachpersonal

  • staatlich anerkannte Erzieher
  • Bachelor Soziale Arbeit
  • Bachelor Erziehungswissenschaften
  • Diplomsozialpädagogen und Diplompädagogen
  • Zusatzqualifikationen: Heilerziehungspfleger, Kinderkrankenschwester, Familientherapeut

Lage und räumliche Ausstattung

Jede Familie hat ihre eigene individuell eingerichtete 2- oder 3-Raum Wohnung. Gruppen- und Gemeinschaftsräume für Kleingruppenarbeit, Gruppenabende, Angebote, Veranstaltungen und Trainingsmaßnahmen stehen darüber hinaus im Haus zu Verfügung.
Der große umzäunte Gartenbereich kann von den Müttern/Vätern und ihren Kindern mit genutzt werden.

Das Haus befindet sich im Stadtgebiet Halle-Neustadt und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im näheren Umfeld befinden sich Versorgungseinrichtungen, Kindertagesstätten, Schulen, Ärzte, der Fachbereich Bildung, das Jobcenter und weitere Institutionen sowie kulturelle Angebote.

Einblicke in die Einrichtung

Angebote für die Mütter/Väter

ASB_KiJU_all_Kopie.png
Zusammenfassung KiJu

Flyer ASB Kinder- und Jugendkreis

Alle wichtigen Informationen im Überblick zum Downloaden.