Ein starkes Team für den ASB!

Die ASB gGmbH Pflegeheim steht seit fünf Jahren unter der Betriebsführerschaft des Regionalverbandes Halle/Bitterfeld.

Das Jubiläum zum halben Jahrzehnt war Anlass für einen kleinen coronakonformen Imbiss und ein Gläschen alkoholfreien Sekt im Freien im Rahmen der allmorgendlichen Dienstbesprechung der ASB-Pflegeeinrichtung.

Das im Süden von Halle gelegene Pflegeheim steht seit dem 01. April 2016 unter der Betriebsführung des ASB-Regionalverbandes Halle / Bitterfeld e.V. Dieses Jubiläum war Anlass für ein kurzes Innehalten und einige Mitarbeiter waren überrascht, wie schnell doch die Zeit vergeht. Ist es doch schon ein halbes Jahrzehnt her, dass die Samariterinnen und Samariter unter der Ägide des ortsansässigen Regionalverbandes stehen und nach wie vor sehr gute Arbeit leisten.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, RA Martin Starfinger, richtete in einer Jubiläums-E-Mail an alle herzliche Grüße aus. Er bedankte sich im Namen des gesamten Aufsichtsrates bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, vom Altenpfleger über die Küchenhilfe, vom Alltagsbegleiter bis hin zum Hausmeister für die bisherige erfolgreiche Arbeit.

Der Geschäftsführer des Regionalverbandes, Maik Scharf, betonte in seiner kleinen Ansprache vor Ort: „Das Erfolgsmodell zwischen dem ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und dem Regionalverband Halle/Bitterfeld e.V. ist ein Zukunftsmodell. Auch ich möchte mich bei Ihnen allen bedanken. Gerade in den vergangenen Monaten der Pandemie war es nicht immer einfach. Aber Sie haben gezeigt, wie mit Kreativität, Einsatz und ganz viel Kraft trotz aller Einschränkungen pflegerische Leistungen auf höchstem Niveau angeboten werden können, mit dem Ziel, Lebensqualität und Selbstbestimmung zu erhalten und noch vorhandene Fähigkeiten zu fördern. Dafür haben Sie alle meine absolute Hochachtung.“

Unsere Landesvorsitzende Krimhild Niestädt äußerte sich als Vertreterin des Gesellschafters, dem ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.: „Die erfolgreiche Entwicklung zeigt, dass die Entscheidung vor fünf Jahren richtig war. Mein Dank gilt Geschäftsführer Maik Scharf und Ulf Simon, dem Heimleiter. Ganz besonders herzlich aber möchte ich mich bei allen Mitarbeitern des Pflegeheimes bedanken, denn ohne Sie alle wäre dieser Erfolg im Rahmen der Betriebsführerschaft nicht möglich!“

2001 wurde das Pflegeheim im Süden der Saalestadt vollständig saniert. Die 44 Einbett- und 26 Zweibettzimmer sind freundlich möbliert und verfügen über behindertengerecht ausgestaltete Sanitärzellen (mit Dusche), TV- und Telefonanschluss. Es können 96 Bewohner ganzheitlich betreut und gepflegt werden. Jede Wohngruppe hat einen eigenen Küchen- und Aufenthaltsbereich. Das Leistungsspektrum umfasst auch Kurzzeitpflege und Urlaubsunterbringung.