ASB-Magazin 4/2022

Warum gehören Soziales und Nachhaltigkeit zusammen? Das lesen Sie hier und Sie lernen die ASB-Präsidentin Katarina Barley kennen.

Erfahren Sie hier auf unseren Regionalseiten, warum Blutspenderinnen und Blutspender im Salzlandkreis seit 25 Jahren vertraute Gesichter sehen und weshalb ASB-Rettungshunde in der Straßenbahn trainieren und Rolltreppe fahren.

In unserer Titelgeschichte fragen wir, wie viele CO2 -Emissionen in einem Seniorenheim entstehen. Mit dieser Frage hat sich eine ASB-Pflegeeinrichtung in Oberhausen auseinandergesetzt. Die Ergebnisse sind erstaunlich: Allein die Verpflegung ist für die Hälfte, nämlich
46,63 Prozent, der anfallenden Emissionen verantwortlich.

Für soziale Gerechtigkeit kämpfen: Unsere neue ASB-Präsidentin Katarina Barley spricht über die gesellschaftliche Rolle des ASB und darüber, welche Themen unserer Hilfs- und Wohlfahrtsverbandes ihr besonders am Herzen liegen.

Der ASB in Sachsen-Anhalt: Die Regionalseiten des ASB in Sachsen-Anhalt lesen Sie hier.

Wir stellen Ihnen ehrenamtliche Helfer:innen vom ASB-Regionalverband Salzlandkreis e.V. vor, die sich regelmäßig treffen, um die Blutspendeaktionen des DRK zu unterstützen. Ob nun in Nachterstedt, Gatersleben, Ermsleben oder Aschersleben. Die Gruppe rund um Ruth Salomon existiert seit über 25 Jahren, den seit dem 01.07.1997 bereiten die Frauen liebevoll die Räumlichkeiten vor, helfen Spender:innen bei der Registrierung und sorgen für Getränke, frisch belegte Brötchen und vor allem Herzenswärme.

Was machen ASB-Spürnasen inder Straßenbahn? Die 19 Mitglieder des ASB-Rettungshundezuges treffen sich zwei Mal wöchentlich, um Flächensuche, Mantrailing und Gehorsam zu festigen. Gerade die spezialisierten Personenspürhunde (Mantrailer) müssen sehr viele Gerüche unterscheiden können und städtisches Leben steht deshalb auch auf dem Trainingsplan. Warum das so wichtig ist, das lesen Sie auf den Regionalseiten des ASB in Sachsen-Anhalt.

Die Gesamtausgabe können Sie auch bequem hier online lesen, wir wünschen viel Vergnügen.