#impfenweil

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist bundesweit in über 200 Impf- und Testzentren im Einsatz, auch in Sachsen-Anhalt!

Dazu zählen in Sachsen-Anhalt sieben Impfzentren, teilweise auch in Kooperation mit anderen Hilfsorganisationen, sechs Testzentren sowie fünf mobile Impfteams und mobile Testteams. Damit leistet der ASB in Sachsen-Anhalt einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Wir haben PflegerInnen vom Regionalverband Altmark e.V. und MitarbeiterInnen des ASB-Jugendclubs Raguhn gefragt, warum sie sich gegen Covid-19 impfen lassen.

Die Gründe, warum sie sich für die Impfung gegen Covid-19 entscheiden, sind vielfältig. Mit der Kampagne #impfenweil“ möchte der ASB die unterschiedlichen Beweggründe von Menschen zeigen, weshalb sie sich impfen zu lassen.

Die Impfungen bieten Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19 und vor schweren Verläufen einer Erkrankung. Flächendeckende Impfungen sind das bislang beste Mittel, um die Pandemie einzudämmen und wieder erste Schritte in Richtung Normalität zu gehen.

Denn: Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und andere. Denn das Risiko einer Virusübertragung wird durch die Impfung stark vermindert. Mit einer Impfung schützt man also auch andere Personen, die sich noch nicht oder gar nicht impfen lassen können, z.B. immungeschwächte Menschen und Kinder. Wenn genügend Menschen geimpft sind, führt dies dazu, dass eine Krankheit erfolgreich eingedämmt werden kann.

Die Corona-Impf- und Testzentren des ASB im Überblick

Der ASB ist bundesweit in über 200 Test- und Impfzentren im Einsatz, teilweise auch in Kooperation mit anderen Hilfsorganisationen. Zudem ist der ASB mit mobilen Impf- und Testteams unterwegs. Mobile Impfteams haben Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen geimpft und versorgen nun die Bevölkerung im ländlichen Raum. Einen Überblick, wo die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Sachsen-Anhalt im Einsatz sind, gibt die Deutschlandkarte auf der ASB-Homepage.

Der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein erklärt: „Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und andere. Je mehr Menschen geimpft sind, desto besser können wir das CoronaVirus eindämmen und ein Stück Normalität im Alltag zurückgewinnen. Ich möchte mich bei allen haupt- und ehrenamtlichen ASB’lern für ihren enormen Einsatz in den Impf- und Testzentren und den mobilen Teams herzlich bedanken.“