Neues aus dem Kinder-und Jugendkreis

Wiederkehrendes Kreativprojekt bringt den Eingangsbereich der Jugendhilfestation „Über-Mut“ zum Strahlen.

In einer Gruppe Gleichaltriger bieten SozialpädagogInnen im „ASB-Über-Mut“ Kindern und Jugendlichen Raum für gemeinsames, bestärkendes Handeln und ganz viel Kreativität.

Pünktlich zum Sommeranfang herrscht Tropenklima im „Über-Mut“. Von den Palmen hängen Lianen, viele lustige Äffchen mit Wackelaugen werden von kunterbunten Vögeln bewacht und überall grünt und blüht es. Eine Erlebniswelt mit Bäumen, Schlingpflanzen und dichtem Gehölz in der Dschungel-Eingangshalle begrüßt nun bis zum Herbst Besucherinnen und Besucher.
Im Mittelpunkt stehen diesmal engumschlungen Hildegard und Günter, ein frischverliebtes Flamingo-Pärchen aus Krepp, Schleifenband, Styropor, Steckmasse und Draht. Die Kinder gaben den beiden „Paradiesvögeln“ diese passenden altdeutschen Namen.
"Unsere Schützlinge sind so stolz auf ihre Arbeiten, man sieht das Leuchten in ihren Augen. Ganz besonders dann, wenn sie ihren Eltern den Eingangsbereich präsentieren", erklärt Frau Behrend, die gemeinsam mit Frau Schmohl die Phantasie in den Kindern und Jugendlichen erweckt. Manch einer, der noch nie gebastelt hat, entdeckt plötzlich ungeahnte Talente. „Wenn sich die Kinder erst einmal in unsere Gedanken zur Neugestaltung reingesponnen haben, dann sprudeln die Ideen nur so aus ihnen heraus. Dann könnten wir glatt zwei Eingänge gestalten,“ erzählt Frau Schmohl lachend.
Jeweils pünktlich zum Wechsel der Jahreszeiten wechselt die Gestaltung des Vorraumes der ASB-Kinder- und Jugendhilfestation in Halle-Neustadt. Mittlerweile sind auch die Nachbarn der Umgebung quartalsweise voller Neugier auf die verschiedenen Szenarien. Ganze Kita-Gruppen kommen regelmäßig auf Entdeckungstour und staunen über die Kreativität der ASB-Kids und ihrer Familienhelfer. Dann drücken sie sich an den Fenstern ihre kleinen Näschen platt und staunen. Denn jedes Mal liebevoll gestaltet, verleiht der Eingang der Phantasie eines jeden Betrachters Flügel.
Bis zu zwei Monate wird hier schon mal geklebt, geschnitten und gewerkelt. Und in den Köpfen der Kinder sind bereits wieder neue Ideen. Das Thema „Superhelden“ steht ganz hoch im Kurs. Ob dann wohl Spiderman den Weihnachtbaum heraufsteigt?

Die Jugendhilfestation „Über-Mut“ leistet flexible Erziehungshilfen für Familien, Jugendliche und Kinder. Zum Angebot gehören die Sozialpädagogische Familienhilfe, der Erziehungsbeistand (Einzelbetreuung) und das Betreute Einzelwohnen.