Die neue Sandkiste ist da und nicht nur die Kinder aus der Erdmännchen-Gruppe freuen sich, auch die Großen und die Erzieher

Jetzt können endlich gemeinsam Sandburgen gebaut, Löcher gebuddelt und Wasserstraßen erschaffen werden.

Ein Sonnensegel schützt die kleinen „Sandarbeiter“ vor schädlichem UV-Licht und spendet kühlenden Schatten.

Was war der Jubel groß und was war das für eine Freude als die kleinen Bewohner unserer Kinderwohngruppe, die Erdmännchen, vor einigen Tagen ihren nigelnagelneuen Sandkasten in Besitz nehmen durften. Ein langgehegter Wunsch ging so in diesem Frühjahr in Erfüllung. Im großen, weitläufigen und wunderschönen Garten hinter dem Haus der Kinder-WG, deren Träger der ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ist, werkelten noch Stunden zuvor Haustechniker Jens und Hauswirtschafter Andy. Nach kleineren Begradigungsarbeiten wurden die Holzbalken zusammengesetzt und vernagelt, Spielsand eingefüllt und los ging es bereits nach 60 Minuten mit dem Buddelspaß. Übrigens. Besonders anstrengend war die Arbeit für Jens, der viele, viele 25kg-Säcke Spielsand eigenhändig zur Sandkiste trug, bis letztendlich 2 Tonnen Sand verfüllt waren. Um den Sandkasten herum wurde der Belag befestigt, denn dort soll bald wieder Gras wachsen. Ein Sonnensegel schützt die kleinen „Sandarbeiter“ vor schädlichem UV-Licht und spendet kühlenden Schatten. Beinahe täglich sind die jüngsten Bewohner nun dabei tiefe Löcher zu buddeln, Sandburgen zu bauen und Sandkuchen zu backen. Im weichen Sand lassen sie ihrer Fantasie freien Lauf, sind kreativ und schöpferisch tätig.