Neues aus der Landesrettungsschule

Ein ganz besonderes Ausbildungsjahr liegt hinter den "frisch" geprüften Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern.

Trotz Krisensituation haben Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter in diesem Jahr mit besonders viel Engagement die Ausbildung gemeistert und können nun voll Stolz dem Berufsalltag des Rettungsdienstes begegnen.

Trotz Corona-Krise und damit einhergehendem Homeschooling und viel Eigeninitiative beim Lernen konnten erneut Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter nach ihrer dreijährigen Berufsausbildung an der Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen-Anhalt gGmbH nun ihre Zeugnisse zur erfolgreich bestandenen Prüfung entgegennehmen. Natürlich unter Einhaltung des geforderten Mindestabstandes fand die feierliche Zeugnisübergabe am 26. Juni 2020 statt.
Die moderne Aus- und Weiterbildungsstätte für nichtärztliches Rettungsdienstpersonal ist eine so in Deutschland einmalige Kooperation zweier Hilfsorganisationen, dem DRK und dem ASB. Die Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen-Anhalt gGmbH ist als Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung des Rettungsdienstes und der Ersten Hilfe weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und seit 2010 eine zertifizierte Bildungseinrichtung gemäß DIN ISO 9001.