Neues aus dem Kinder-und Jugendkreis

Tausende bunte Lichter und zarte Seide sorgen für leuchtende Augen und geben sozial benachteiligten Kindern ein Stück Hoffnung.

Der ASB sagt „Danke“ für Märchen, Mythen und Legenden im Bergzoo zu Halle (Saale). Die Zoo-Mitarbeiter haben gestern Abend für sozial benachteiligte Kinder- und Jugendliche die Ausstellungstüren kostenfrei geöffnet.

Für Kinder ist ein Besuch im Zoo immer etwas ganz Besonderes. Denn hier können sie sich begeistern, hier können sie auch schon mal eines der Tiere streicheln oder einer Fütterung beiwohnen. Sie können Wissenswertes über die imposante Tierwelt unserer Erde erfahren, sie gehen staunend auf Entdeckungstour, sie gehen neugierig auf Safari durch Flora und Fauna.
Ein Besuch zu Anfang des Jahres im halleschen Bergzoo ist momentan ab dem späten Nachmittag jedoch kein "normaler" Zoobesuch mehr. Denn plötzlich warten dort neben Elefant, Tiger und Co. Einhörner, Drachen, Feen, Zauberer und sogar das Seeungeheuer Loch Ness auf die staunenden Kinderaugen. Seit Ende letzten Jahres werkelten Tag und Nacht auf dem Reilsberg chinesische Lichtkünstler. Bereits zum 3. Mal lädt der Bergzoo Halle zum Event "Magische Lichterwelten" ein.
Jedoch hat nicht jedes Kind die Chance in der einzigartigen Landschaftsarchitektur des Bergzoos Halle auf diese zauberhaften Traumwesen zu treffen, nicht jede Familie ist in der Lage, solche Ausflüge zu finanzieren. Umso größer war die Freude, als die Kinder- und Jugendlichen des Kinder- und Jugendkreises vom ASB-Landesverband die Einladung erhielten, kostenfrei diese außergewöhnliche Open-Air-Veranstaltung besuchen zu dürfen. Die Aufregung war groß! Manche unserer Kinder waren schon lange nicht mehr im Zoo und dann gleich zu diesem spektakulären Event! 
Laut Kommunikationsabteilung des Bergzoos Halle wollen die Zoo-Mitarbeiter mit diesem Angebot Kindern, die aufgrund schwieriger familiärer Situationen oder Kindern, die im Heim leben und wahrscheinlich niemals die Chance hätten, die Faszination der Magischen Lichterwelten zu erleben, die Möglichkeit bieten, in diese märchenhaft-fantastische Welt eintauchen zu können. So können sie Not und Schwierigkeiten für einen Moment vergessen und neue Kraft sammeln. 
Für diese tolle Aktion und beeindruckende Geste möchten sich zuallererst die ASB-Kids bedanken, allen voran Annalena und Anas, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder-und Jugendkreises des ASB-Landesverbandes Sachsen-Anhalt sagen „Danke“.