Neues vom Landesverband

Bedürftigen Kindern, Jugendlichen und ihren Familien hat die Firma Gebr. Heinemann SE & Co. KG die Krisenzeiten mehrfach versüßt.

Die Firma Gebr. Heinemann SE & Co. KG, die Betreiberin des Duty Free-Sortiments am Flughafen Leipzig/Halle, spendete insgesamt viermal hochwertige Köstlichkeiten unserem Kinder-und Jugendkreis.

Die Firma Gebr. Heinemann SE & Co. KG, die Betreiberin des Duty Free-Sortiments am Flughafen Leipzig/Halle, spendete insgesamt viermal hochwertige Köstlichkeiten unserem Kinder-und Jugendkreis. 
Denn wo sonst buntes Treiben herrscht am Flughafen Leipzig/Halle steht seit Mitte März alles still. Nur ganz allmählich kehrt man seit Anfang Juli am Airport zur Normalität zurück. Laut Mitteldeutscher Zeitung geht jedoch Uwe Schuhart, Leiter der Unternehmenskommunikation in der Mitteldeutschen Flughafen AG, davon aus, dass auch der Airport Leipzig-Halle zwei bis drei Jahre benötigen werde, bis er die Folgen der Corona-Pandemie überwunden hat. 
Ein Besuch im Duty-Free-Bereich ist voraussichtlich ab dem 20. Juli 2020 wieder möglich, doch viele hochwertige Köstlichkeiten konnten während des Lockdowns nicht verkauft werden. Und so erreichte erneut den ASB-Landesverband ein Anruf der Geschäftsstellenleitung des Duty-Free-Shops. Waffeln, Schokonüsse, Kinderriegel, verschiedene Teesorten, Salzgebäck, Trüffel und Pralinen sollten abermals dem Kinder-und Jugendkreis des ASB-Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. als Süßigkeiten-Spende übergeben werden.
Schnell und unkompliziert fand man einen gemeinsamen „Übergabe-Termin“ rechtzeitig vor der Zeugnisübergabe und spätestens zum Anfang der großen Ferien sind die Süßigkeiten in den Händen der ASB-Kids. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich nicht nur in unserer Kinder-WG, sondern auch in der Mutter-Kind-Einrichtung und der Kinder- und Jugendhilfestation „Über-Mut“.
Der Landesverband des Arbeiter-Samariter-Bundes in Sachsen-Anhalt bedankt sich von ganzem Herzen für die Spenden bei Gunnar und Claus Heinemann, die Urenkel der Gründer und heutigen Inhaber von Gebr. Heinemann SE & Co.KG mit Sitz in Hamburg. „Es muss nicht immer Geld sein. Auch mit Sachspenden können ASB-Einrichtungen mitsamt ihren Bewohnern unterstützt werden“, freut sich Irina Schmaus, Pressereferentin des ASB-Landesverbandes in Sachsen-Anhalt.