Smart-Region Salzlandkreis - Geniale Ideen, auch vom ASB vor Ort, sollen Region beleben und attraktiv machen.

Region soll attraktiver Wirtschafts-, Wissenschafts- sowie Wohnstandort werden und das auch mit Hilfe des ASB!

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet über die Fahrzeuge des Mobilen Pflegedienstes des ASB Regionalverbandes Bernburg-Anhalt e.V. , welche momentan noch im Probelauf innerhalb des Modellprojekts "Smart Region" sind und Menschen von A nach B bringen.

Die Mitarbeiter des mobilen ASB-Pflegedienstes in Alsleben transportieren beispielsweise Patienten, die zum Arzt müssen. Die Fahrzeuge sind so oder so in der Region tagtäglich unterwegs und Busse fahren zumeist nur morgens. Warum also sollte ein Pflegedienstauto "leer" fahren? Geniale Idee und doch so viele Steine im Weg...

Zum Ende des Jahres jedoch sollen solche Fahrten regelmäßig stattfinden. Dafür müssen noch einige Gesetze geändert werden, die eine oder andere Hürde gilt es noch zu überwinden. Morgen nun macht sich Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Bild von der Arbeit und vom Ideenreichtum der Bevölkerung in der "Smart-Region" und sicher auch von den noch vorhandenen Hürden, bei deren Überwindung man auf Hilfe vom Bund hofft und angewiesen ist.

In der Magdeburger Volksstimme und in der Mitteldeutschen Zeitung war genau das heute Thema. Hier finden Sie den Artikel in der heutigen Mitteldeutschen Zeitung.

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk berichtete gestern im Regionalschaufenster "Sachsen-Anhalt-Heute" über die tolle Idee der ASB-Mitarbeiter in der Tagespflege Alsleben.