Kunterbuntes Sommerfest in der ASB Kinder- und Jugendhilfestation „Über-Mut“ bei bestem Wetter und mit bester Laune

Berufliches Bildungswerk e.V. Halle-Saalekreis und Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt unterstützen mit kreativen Angeboten

Ein sorgenfreier Sommerferientag mit Spielen, Spaß und Vergnügen und jeder Menge Kinderlachen - das war das Sommerfest 2019 der ASB-Kinder- und Jugendhilfestation "Über-Mut".

Die Jugendhilfestation „Über-Mut" des ASB-Landesverbandes, seit 1998 etablierte Anlaufstelle für sozialpädagogische Kinder- und Jugendhilfe, lud am Donnerstag zum alljährlichen Sommerfest in die Paul-Thiersch-Straße ein. Und alle sind gekommen! 
Zuvor wurde gemeinsam mit den Kindern, die ersten waren bereits morgens vor Ort, eingekauft und Mitarbeiter gestalteten mit ihnen die Spielstationen, wo nach Lust und Laune gewetteifert werden konnte. Auch Eltern, Freunde sowie ehemalige Mitarbeiter beteiligten sich an der Vorbereitung, brachten zum Beispiel selbstgebackene Kuchen mit. Das Team vom Beruflichen Bildungswerk e.V. Halle-Saalekreis lud zum kreativen Basteln ein, die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt präsentierte sich im Rahmen des Projektes „Verbraucher stärken im Quartier“. Hier erfuhren die Kids, wie und wobei man Energie zu Hause sparen kann. Mit viel Farbe und Fantasie durften sie dann zum Pinsel greifen und ihr eigenes „Energiesparhaus“ aus Pappe gestalten.
Richtig lustig wurde es beim Apfelbeißen. Bei diesem feuchtfröhlichen Spiel brauchten die Kinder und Pädagogen jede Menge Geschick und Koordinationsvermögen. Und Angst vor Wasser durfte natürlich auch niemand haben. Das Spiel ist ein echter Klassiker, nasse Haare gibt es inklusive. 
Aber ohne Clown Lulo ist das ASB-Sommerfest im „Über-Mut“ undenkbar! Wie jedes Jahr war der Spaßmacher, der nicht nur die Kinder, sondern auch deren Eltern mit allerlei Quatsch, Spielen und Mitmachaktionen begeisterte, das Highlight.
Ein unvergesslicher Sommertag mit einem kunterbunten Programm mit Glitzer-Tattoos, Dosenwerfen, Riesenseifenblasen und vielen weiteren Attraktionen, der eine gute Gelegenheit bot, die Einrichtung für flexible Erziehungshilfen für Familien, Jugendliche und Kinder und deren Mitarbeiter zu erleben. Vergnügen und Spaß wurden großgeschrieben und alle hatten „Gute Laune im Gepäck“, so wie es sich die ASB-Mitarbeiter in der Einladung gewünscht haben.