Neues aus den Regionalverbänden

"11. Tag der offenen Tür“ im Pflegeheim Bad Dürrenberg unter dem Motto des Welt-Alzheimertages: "Demenz - verbunden bleiben!"

Saale und Sole, das zeichnet die "Grüne Perle" Bad Dürrenberg aus. Dort, ganz in der Nähe der Kurparks, befindet sich das ASB-Pflegeheim, das zum „11. Tag der offenen Tür“ einlud. Heimleiterin und Geschäftsführerin des ASB-Saalekreis-Süd e.V., Frau Kathrin Damm, eröffnete an diesem Vormittag die Veranstaltung. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie Wochen zuvor geplant und alles vorbereitet, jeder hat seinen Beitrag geleistet.

Ein Höhepunkt gleich zu Beginn: Der Auftritt des Heimchores unter der Leitung von Frau Götze. Nach der gelungenen Generalprobe am Freitag waren alle sicher, dass die Darbietung gelingt.
Interessierte und vielleicht künftige Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich sodann von Mitarbeitenden durch das helle, freundliche Haus führen lassen, zum Beispiel von Kerstin Frey. Die gelernte Krankenschwester betreut seit 35 Jahren im ASB-Pflegeheim in der Rathenaustraße 2 Menschen, die ihren Lebensabend sicher und zufrieden genießen können: „Bei uns finden bis zu 172 pflegebedürftige Erwachsene und 67 geistig behinderte Menschen ein neues liebevolles Zuhause. Unser Zusammenleben erfolgt in familiärer Atmosphäre“, so Schwester Kerstin.
Jedes der Zimmer, eines dürfen die Besucher:innen heute ausführlich inspizieren, verfügt über ein barrierefreies und modernes Bad. Die Räume können möbliert bezogen werden. Genauso gut ist es möglich, eigenes Mobiliar mitzubringen. In jedem Wohnbereich gibt es Gemeinschaftsräume und eine Gemeinschaftsküche. So fühlt sich niemand alleine und jeder kann sich individuell auf das eigene Zimmer zurückziehen. „Unser Ziel ist es, mit Einfühlungsvermögen die Würde, Werte und Traditionen und die jeweiligen körperlichen, geistigen und seelischen sowie sozialen Bedürfnisse zu respektieren. Soviel Selbstständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig, das ist unser Motto, danach arbeiten wir hier beim ASB“, erzählt Schwester Kerstin und führt die Besucher:innen weiter in die Räume der Ergotherapie.
Dort wartet bereits Frau Hart auf die Interessierten. Die staatlich anerkannte Ergotherapeutin betreut täglich kleine Gruppen im Rahmen ihrer ergotherapeutischen Behandlungen, wobei ein Teil der Behandlungen auch direkt auf den Zimmern stattfinden kann. „Unsere spielerische Aktivierung setzt bei vielen älteren Menschen neue Kräfte frei. Wenn ich dann sehe, dass manch Bewohner oder manche Bewohnerin wieder besser zu Fuß ist, dann weiß ich, wie wichtig meine Arbeit ist und dass sich durch unsere Anleitung Pflegebedürftige ein Stück Selbständigkeit zurückerobern können“.
In kleinen Handwerksgruppen werden zudem die Fingerfertigkeiten trainiert. In den Räumen der Ergotherapie geht es also nicht nur körperlich aktiv zu, es wird gemalt, getöpfert, gebastelt, gespielt oder vorgelesen. Für die meisten Bewohner:innen ist der Termin im Untergeschoss des Pflegeheimes ein wichtiger wöchentlicher Treffpunkt, um in Gemeinschaft schöne Dinge zu erleben und zu gestalten.
Das ASB-Pflegeheim in Bad Dürrenberg verfügt über eine eigene Wäscherei, einen Friseursalon, die Mahlzeiten werden in der hauseigenen Küche zubereitet. So können individuelle Essenswünsche berücksichtigt werden, den Speiseplan gibt es eine Woche vorab. Jeder Bewohner, jede Bewohnerin wählt das Lieblingsessen selbst aus. Die zentrale Lage ermöglicht es außerdem am bunten Leben in der Stadt Bad Dürrenberg teilzuhaben. Denn in unmittelbarer Nähe befinden sich eine Sparkasse, Läden und Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Und ebenso ganz nah ist der Kurpark, einschließlich Palmen- und Vogelhaus, der Palmenhof und das 636 Meter lange Gradierwerk, die längste zusammenhängende erhaltene Gradieranlage in Deutschland überhaupt.
Rund 100 Interessierte folgten der Einladung der Verantwortlichen des ASB-Saalekreis-Süd e.V. zum „11. Tag der offenen Tür“. Die Gruppe „2Plus“ trug zur Unterhaltung von Jung und Alt bei. Viele nutzten das Angebot und besichtigten das Pflegeheim während der Hausführungen. So konnten sich alle Gäste an diesem Tag die ASB-Pflegeeinrichtung anschauen, sich über die Angebote informieren und auch einen Teil der Mitarbeitenden vor Ort kennenlernen.


Kontakt:
ASB-Regionalverband Saalekreis Süd e.V.
Alten- und Pflegeheim Bad Dürrenberg
Rathenaustraße 2
06231 Bad Dürrenberg
Telefon: 03462/9910
E-Mail: bzci#LAZ}K{$j1\%-!2YWo*IJg=]#[P`V]k#3Meb]tM9PcilrEJUn9SLz