Der ASB in Ihrer Nähe

ASB Altkreis Quedlinburg

Vom DHD-Wartburg zum KV-Renault

Im Mai 1990 fuhr eine Gruppe von acht Interessierten aus Thale auf Einladung des ASB-Ortsvorstandes nach Hildesheim, um deren Arbeit näher kennen zu lernen. Dieser Besuch war Grundlage für eine intensive und herzliche Zusammenarbeit. Auf Anregung des ASB Bundesverbandes übernahm der ASB Hildesheim die Patenschaft für den Aufbau des ASB Quedlinburg. Am 19. Juni 1990 war es im Rahmen der ersten Mitgliederversammlung mit 27 Gründungsmitgliedern endlich soweit. Der ASB-Kreisverband Quedlinburg e.V. wurde wiedergegründet und knüpfte an die Tradition, der seit 1920 bestehenden und 1933 verbotenen ASB-Kolonnen in Thale und Quedlinburg, an.

Beim ersten gemeinsamen Einsatz des ASB Hildesheim und ASB Quedlinburg am 01. Juli 1990 in Thale staunten die Einwohner der Stadt, als der ASB sie vor dem Rathaus und in der Stadt mit heißen Würstchen und Getränken begrüßte. Mit dieser Aktion wurde erstmals auf die Arbeit des ASB als Hilfsorganisation aufmerksam gemacht. Zum erfolgreichen Abschluss des Tages überreichten die Samariter aus Hildesheim dem ASB Quedlinburg einen modern ausgerüsteten Rettungswagen. Einen Monat später folgte mit der Übergabe des ersten Notarzteinsatzfahrzeuges weitere materielle Hilfe vom ASB Hildesheim, welcher den Wartburg des Dringlichen Hausbesuchsdienstes (DHD) der Poliklinik ablöste.

Im Januar 1991 waren die ersten vier Kollegen des Rettungsdienstes fertig ausgebildet. Ab diesem Zeitpunkt besetzten sie den ersten Rettungswagen des ASB Quedlinburg in Thale, welcher zu Beginn noch im Rhythmus - 24h Dienst – 24h Frei – 24h Dienst - unterwegs war bis weiteres Personal die Ausbildung abgeschlossen hatte.

Neben dem Aufbau des Rettungsdienstes nahm der Behindertenfahrdienst Gestalt an und das erste „Essen auf Rädern" wurde ausgefahren. Durch die Übernahme der Gemeindeschwester und ehemaligen Mitarbeitern der Volkssolidarität sowie der Unterstützung von Ehrenamtlichen konnte am 1. Januar 1991 die Sozialstation eröffnet und somit die Betreuung der älteren pflegebedürftigen Bürger sichergestellt werden.

Heute unterstützen den ASB-Regionalverband Altkreis Quedlinburg e.V., wie er seit der Kreisgebietsreform 2007 heißt, 82 haupt- und 45 ehrenamtliche Mitarbeiter sowie 952 Mitglieder in seinen vielseitigen Aufgaben.

Hierzu gehören die ambulante Altenpflege, der Hauswirtschaftsdienst, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Behindertenfahrdienst und Beratungsstellen. Des Weiteren sind die Jugendclubs, ein betreutes barrierefreies Wohnen, der Sanitätsdienst, die Erste-Hilfe-Ausbildung und die „Möbelmaus", die gebrauchte aber gut erhaltene Möbel abholt und an Bedürftige weitergibt, dazugekommen.

Mit dem Renault des Fahrdienstes für den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst hat der ASB Altkreis Quedlinburg seit 2003 die moderne Version des DHD-Wartburgs wieder im Leistungsangebot.

Angebote:

  • Erste Hilfe: Erste-Hilfe-Kurs; Ersthelfer im Betrieb; Erste Hilfe für den Führerschein; Defibrillator; Erste Hilfe bei Kindernotfällen
  • Rettungsdienst und Katastrophenschutz: Rettungsdienst; Rettungsdienst-Ausbildung: Notfallsanitäter, Rettungssanitäter & Sanitätsdiensthelfer; Katastrophenschutz; Sanitätsdienst bei Veranstaltungen; Weitere Angebote im Rettungsdienst: Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
  • Leben im AlterSeniorenberatung; Hilfe für Menschen mit Demenzerkrankung; Entlastung für pflegende Angehörige; Seniorentreff
  • Hausnotruf
  • Ambulante Pflege: Pflegedienste und Sozialstationen; Kurzzeitpflege; Verhinderungspflege; Tagespflege; Betreutes Wohnen; Mobiler sozialer Dienst / Hilfe im Haushalt; Fahrdienst
  • AltenpflegeheimeBetreutes Wohnen
  • Essen auf Rädern
  • Kinder- und Jugendhilfe: Intensive sozialpädagogische Einzelfallhilfe; Hilfe zur Erziehung; Familienberatung; Freizeitangebote; Jugendclub
  • Weitere Angebote: Suchtberatungsstelle; Tagesstätte für Menschen mit Sucht; Sozialpädagogische Familienhilfe - Sucht
  • Flüchtlingshilfe: Transport minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge

 

Kontakt:
ASB-Regionalverband Altkreis Quedlinburg e.V.
Karl-Marx-Straße 32
06505 Thale

Telefon: 03947/4720
Weitere Informationen hier: